FINVIA

Glossar

Glossar

Mezzanine

Mezzanine ist eine hybride Form der Unternehmensfinanzierung, die Eigenschaften von Fremdkapital und Eigenkapital vereint. Es handelt sich um eine flexible Finanzierungsoption, bei der dem Kreditgeber eine Zwischenposition zwischen traditionellen Schulden und Eigenkapital gewährt wird. Mezzanine-Finanzierungen werden häufig verwendet, um Unternehmen bei Expansionsvorhaben, Akquisitionen oder anderen Wachstumsinitiativen zu unterstützen. Sie bieten den Unternehmen zusätzliches Kapital, um ihr Wachstum zu finanzieren, ohne dabei sofortige Rückzahlungen oder den Verlust von Kontrolle über das Unternehmen zu erfordern. Mezzanine-Finanzierungen bieten sowohl für Kreditgeber als auch für Unternehmen attraktive Merkmale und sind eine beliebte Option für Finanzierungsstrategien.


Immobilien Mezzanine bezeichnet eine spezielle Form der Finanzierung von Immobilienprojekten, bei der Mezzanine-Kapital eingesetzt wird. Diese Zwischenfinanzierung liegt zwischen dem traditionellen Fremdkapital (Senior Debt) und dem Eigenkapital. Immobilien Mezzanine-Finanzierungen werden häufig genutzt, um finanzielle Lücken zu schließen oder zusätzliches Kapital für den Erwerb, die Entwicklung oder die Sanierung von Immobilienprojekten bereitzustellen. Durch den Einsatz von Mezzanine-Kapital können Investoren und Entwickler den erforderlichen Kapitalbedarf decken, ohne dabei das gesamte Projekt mit Eigenkapital zu finanzieren. Immobilien Mezzanine-Finanzierungen bieten Flexibilität und eine attraktive Rendite für Investoren, während gleichzeitig Entwicklungs- und Expansionsmöglichkeiten im Immobiliensektor unterstützt werden.

Zurück

Zurück

Der FINVIA Blog

Passend zum Thema

Die neuesten Artikel

Vermögensmanagement

6 häufige Fehler vermögender Anleger

Panses Positionen

Das vergessene Risiko

Family Office Services

„Was ist ein Family Office?“

Alternative Investments

Sports Investments – die neue Anlageklasse mit FINVIA Sports

Das Interview

„Wir sind wie Elite-Partner für die Baubranche“

Alternative Investments

Was macht einen guten Private-Equity-Fonds aus?